Zöliakie Symptome

Die Symptome einer Zöliakie können von Mensch zu Mensch stark variieren, sind also sehr uneinheitlich. In vielen Fällen löst eine Zöliakie sogar überhaupt keine Symptome aus. Häufig sind die Symptome einer Glutenunverträglichkeit zudem nicht klar zuordenbar, sodass die diagnostizierten Fälle nur die Spitze des Eisbergs darstellen. Wenn Immunreaktionen (wie z. B. Bildung von Antikörpern) zu beobachten sind, aber keine Veränderungen der Dünndarmschleimhaut nachgewiesen werden kann, dann spricht man von einer „stillen“ oder auch „potenziellen“ Zöliakie.

Bei der klassischen Zöliakie kommt es dagegen zu einer Rückbildung der Dünndarmzotten und in Folge in der Regel auch zu einer Verschlechterung der Nährstoffaufnahme mit Zeichen einer Mangelernährung. Hier hilft dann nur noch eine glutenfreie Ernährung, durch die sich die Symptome in den allermeisten Fällen auch wieder verbessern lassen.

Ablauf einer „klassischen Zöliakie“

Bei gesunden Menschen vergrößern sogenannte Zotten, etwa 0,5 bis 1,5 mm große Auffaltungen, die Oberfläche der Dünndarmschleimhaut. Sie sorgen dafür, dass die Nahrungsbestandteile auch vollständig durch das Blut aufgenommen werden können. Bei einer Zöliakie-Erkrankung werden diese Zotten geschädigt, in schwereren Fällen bilden sie sich sogar vollständig zurück. Das hat zur Folge, dass die Resorptionsfläche der Dünndarmschleimhaut deutlich reduziert wird und daher Nährstoffe nur noch im unzureichenden Maß aufgenommen werden können. Typisch für den Krankheitsverlauf sind daher auch Mangelerscheinungen, die bis zur vollkommenen Auszehrung gehen können.

 

Zöliakie Symptome bei Kindern

  • Wachstumsstörungen
  • Blähbauch, Bauchschmerzen
  • Erbrechen, Durchfälle, Verstopfung, Fettstuhl
  • Appetitlosigkeit
  • Blässe, fahle Haut, Muskelschwäche, Müdigkeit (möglicherweise durch Eisenmangel ausgelöst)
  • Weinerlichkeit, Lustlosigkeit
  • Entzündete, geschwollene Zunge (Glossitis)
  • Folsäure, Vitamin D, Vitamin A, Vitamin E und Vitamin K-Mangel

Bei älteren Kindern können zudem auftreten:

  • Knochenschmerzen, Gelenkentzündungen, häufige Knochenbrüche
  • Zahnschmelzdefekte
  • Schulische Leistungsschwäche, Reizbarkeit
  • verzögerte Pubertät

 

Zöliakie Symptome bei Erwachsenen

  • Durchfall, wechselnde Stühle, Blähungen, Völlegefühl
  • Bauchkrämpfe, Übelkeit, Brechreiz, Appetitlosigkeit oder ständiges Hungergefühl
  • Gewichtsverlust, Muskelschwäche, Knochenschmerzen
  • Müdigkeit, Schwächegefühl, Migräne, ständiges Kribbeln
  • Nervosität, Schlafstörungen Konzentrationsprobleme
  • Depressionen, Angstzustände, Epilepsien
  • Osteoporose, Osteomalazie
  • Eisenmangelanämie, Eiweißmangel, Vitaminmangel
  • bei Frauen zudem: Zyklusstörungen, frühe Menopause, erhöhtes Risiko von Fehlgeburten
  • bei beiden Geschlechtern: verminderte Fruchtbarkeit

 

Zöliakie Risikogruppen

In bestimmten Risikogruppen tritt die Zöliakie deutlich häufiger auf als in der Normalbevölkerung, Gerade weil die Zöliakie eine so unspezifische Symptomatik besitzt und daher oft unentdeckt bleibt, sollte in diesen Fällen besonderes Augenmerk darauf gerichtet werden, ob nicht eine Glutenunverträglichkeit vorliegt. Besondere Aufmerksamkeit ist angebracht bei:

  • Verwandten ersten Grades
  • Typ 1 Diabetes
  • selektiven IgA-Mangel
  • Minderwuchs
  • Down-Syndrom (Trisomie 21), Ullrich-Turner-Syndrom, Williams-Beuren-Syndrom
  • autoimmunen Schilddrüsenerkrankungen (Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow)
  • Dermatitis herpetiformis Duhring
  • Sjögren-Syndrom
  • Vitiligo
  • Minderwuchs
  • Erhöhter Abortrate
  • Osteoporose
  • Reizdarmsyndrom
Zöliakie Symptome
4.3 (85.56%) 90 Votes
HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com