Zöliakie bei Kindern unterdiagnostitiziert

Bild Baby Fütterung

Zöliakie betrifft laut einer Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München deutlich mehr Kinder als bisher vermutet wurde. Die in der neuen Studie ermittelte Krankheitshäufigkeit lag mit 0,9 Prozent fast doppelt so hoch wie bislang angenommen. Dabei wusste nur etwa jedes zwölfte betroffene Kind, dass es unter Zöliakie leidet.

Die Münchner Wissenschaftler hatten das Blut von 12.741 Kindern und Jugendlichen, die an der bundesweiten KiGGS-Basiserhebung (2003-2006) teilgenommen hatten, auf für Zöliakie typische Autoantikörper untersucht. Veröffentlicht wurde die Studie im Deutschen Ärzteblatt.

Die ersten Anzeichen einer Zöliakie können schon im Säuglingsalter auftreten, wenn eine glutenhaltige Beikost eingeführt wird. Zu typischen Symptomen zählen in diesem Alter u. a. häufiger Durchfall, Erbrechen oder Verstopfung, ein schwächlicher Gesamteindruck, Müdigkeit und Blässe, ein aufgeblähter Bauch und dünne Ärmchen. Weitere Anzeichen können z B. langsam wachsende Haare und Nägel sowie eine sehr weiche, fast puddingartige Muskulatur sein.

Mehr Information zum Thema finden Sie auch unter „Zöliakie Symptome“.

Zöliakie bei Kindern unterdiagnostitiziert
5 (100%) 3 Votes

Hinterlassen Sie einen Kommentar

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com